Herzlich willkommen bei den Ev.-Luth Kirchengemeinden Bad Holzhausen und Börninghausen!

Wir sind zwei durch die Pfarrstellen verbunden und eng zusammenarbeitende Gemeinden im Kirchenkreis Lübbecke im nordöstlichen Westfalen und gehören zur Evangelischen Kirche von Westfalen.

Unsere Aufgabe als Kirchengemeinden ist es, den Menschen die gute Nachricht von Jesus Christus weiterzusagen. Dazu feiern wir Gottesdienste und machen Musik, machen Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wir begleiten Menschen an wichtigen Punkten des Lebens und sind in der Seelsorge für die da, die Gespräche und Hilfe brauchen.

Als Kirchengemeinden sind wir „Kirche im Dorf“. Wir pflegen vielfältige und gute Kontakte zu anderen Institutionen, Vereinen und Gruppen in unseren Dörfern und unterstützen das Leben im Dorf mit unseren Möglichkeiten.

Aktuelle Informationen

Zum Umgang mit dem Corona-Virus in den Kirchengemeinden Bad Holzhausen und Börninghausen

In den Kirchengemeinden Bad Holzhausen und Börninghausen finden alle Veranstaltungen unter Beachtung der im Land NRW jeweils geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt. Dazu haben die Presbyterien entsprechende Corona-Schutzkonzepte erstellt, die mit dem Ordnungsamt abgestimmt sind.

Bei Einhaltung der Regeln, insbesondere von Abstandsregeln, wird das Infektionsrisiko erheblich reduziert.

Die Kirchengemeinden bitten um Beachtung der jeweils geltenden Regeln, um eine Ausbreitung des Corona-Virus und anschließende mögliche Erkranungen möglichst zu vermindern oder zu vermeiden.

Einzelheiten können Sie gerne in den Gemeindebüros oder im Pfarrhaus erfragen.

 

 

Gottesdienste in Bad Holzhausen und Börninghausen

In Bad Holzhausen und Börninghausen finden die Gottesdienste zu den üblichen Zeiten statt und werden oben angekündigt.

Es gibt festgelegte Sitzplätze, die einzeln markiert sind, um Mindestabstände einzuhalten. In Bad Holzhausen gibt es bis zu 60 Plätze, in Börninghausen bis zu 30 Plätze. Auf dem Weg zum Platz und zurück muss eine Gesichtsmaske getragen werden, am Platz darf man die Maske ablegen, es wird gebeten, eine eigene Maske mitzubringen. Es darf nicht gesungen werden, aber es gibt eine gute musikalische Gestaltung durch die Kirchenmusikerinnen.

Um ggfs. eine Infektionskette durch das Gesundheitsamt nachvollziehen zu können, müssen die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher ihren Namen und ihre Anschrift in eine Liste eintragen. Die Vorschriften des Datenschutzes werden dabei eingehalten.

Am Eingang des Gottesdienstes wird über die wesentlichen Regelungen informiert.

Auch Taufen können wieder stattfinden, allerdings ebenfalls unter den Beachtung der Hygienevorschriften. Wir bitten bei Bedarf um eine Gespräch mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer.

Auf die feier des Heiligen Abendmahls wird derzeit noch verzichtet.

Gottesdienste

Sämtliche Gottesdienste finden Sie unter dem Menüpunkt Gottesdienste sowie unter Veranstaltungen!

Besondere Gottesdienste und besondere Veranstaltungen

Samstag, 24.10.2020 18.00 Uhr
Abendgottsdienst

Pr. Oldendorf: St. Ulricus Kirche Börninghausen

Sonntag, 25.10.2020 10.00 Uhr
Gottesdienst

Pr. Oldendorf: Kirche Bad Holzhausen

Sonntag, 15.11.2020 00.00 Uhr
Gottesdienst

Pr. Oldendorf: St. Ulricus Kirche Börninghausen

Sonntag, 15.11.2020 10.00 Uhr
Kinderkirche "Gott heilt"

Pr. Oldendorf: Gemeindehaus Bad Holzhausen

Freitag, 20.11.2020 18.00 Uhr
Jugendkirche

Pr. Oldendorf: Kirche Bad Holzhausen Hilke Vollert, Pfarrerin

Tageslosung

Vulkanausbruch auf Sumatra in Indonesien

Auf Sumatra ist der Vulkan Sinabung erneut ausgebrochen und bedroht viele Menschen der Partnerkirche GBKP. Weitere Infos finden sie auf der Seite des Kirchenkreises Lübbecke

 

 

 

 

 

Neuanschaffungen in der Gemeindebücherei

Die Kirchengemeinde Bad Holzhausen hat für die Gemeindebürcherei aus Fördermitteln des Landes NRW sowie aus Spenden eine große Anzahl neuer Bücher für Kinder und Erwachsene anschaffen können bzw. als Spende erhalten. Unter Gemeindebücherei  finden Sie eine Übersicht über die Neuzugänge im Jahr 2020. Die Gemeindebücherei hat zu den gewohnten Zeiten geöffnet, so dass Sie dort gerne Bücher ausleihen können.

Öffnungszeiten:

Dienstag8.00 Uhr bis 14.30 Uhr
Mittwoch15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag 8.00 Uhr bis 14.30 Uh

Bitte melden Sie sich bei Frau Haake im Büro.

 

 

 

Pfingsten in Jerusalem - eine Bildergeschichte

Weitere Bildergeschichten für Kindergibt es unter KinderKirche.

Ansteckung der Hoffnung

Papst Franziskus hat in einer beeindruckenden Ansprache zum Osterfest in Rom eindringlich an die besondere Verantwortung für die Ärmsten und Schwächsten in dieser Welt erinnert und Solidarität in der Welt angemahnt. Die Ansprache können Sie auf der Seite des Bayerischen Rundfunks nachlesen.

Das Flüchtlingselend nicht vergessen!

Auch zu Ostern sitzen tausende Menschen unter unwürdigen Bedingungen in griechischen Lagern fest. Die Aktion Seebrücke-Minden fordert, hier dringend zu helfen. Lesen Sie den Appell aus Minden!

Bringt den Stein ins Rollen!

Bild: Dr. Emilia Handke

In der Morgenandacht im WDR hörte ich von einer Aktion, die sich zwei Pfarrerinnen der Nordkirche ausgedacht haben und die mir sehr gut gefiel: Bringt den Stein ins Rollen!

Der Stein hat mit Ostern zu tun. Gemeint ist der Stein, der das Grab Jesu verschlossen hat. Am Ostermorgen machen sich die Frauen auf den Weg, um Jesu Leichnam zu salben. Der Stein vor dem Grab war groß und schwer, unmöglich für die Frauen, ihn zur Seite zu bewegen. Als die Frauen zum Grab kommen, ist der Stein zur Seite gerollt. Das Grab ist leer. Jesus ist nicht mehr bei den Toten, er lebt.

Der Stein, der den Weg verschlossen hat, wird zum Symbol der Hoffnung. Der Tod soll nicht das letzte Wort haben, der Weg ist frei für das neue Leben. Bringt den Stein ins Rollen!

Die Idee ist einfach: Kleine Steine werden bemalt mit Zeichen der Hoffnung, etwa mit einem Herzen, einem Regenbogen, einem Engel. Diese Steine werden ausgelegt für andere Menschen, etwa auf einem Weg oder vor eine Tür. Wer einen Stein findet, darf ihn behalten oder selbst wieder weiterverschenken.

Uns gefiel die Aktion so gut, dass wir eine Postkartenaktion für die Kinder und Jugendlichen in unseren Kirchengemeinden daraus gemacht haben. Dabei laden wir sie ein, mitzumachen und Steine zu bemalen und sie anschließend auszulegen.

Aber natürlich ist die Aktion nicht nur für Kinder und Jugendliche gedacht, sondern für alle, die Lust haben, anderen ein Zeichen der Hoffnung zu schenken. Und so geht es: Die Steine können Sie entweder draußen suchen oder Kieselsteine aus dem Baumarkt nehmen. Die Steine werden gesäubert und getrocknet. Zum Bemalen eignen sich alle Farben, z.B. Acrylfarben. Hinten auf den Stein kann man schreiben: Ostersteine #stärkeralsdertod und, falls es passt: suchen, finden & weitergeben. Dann wird der Stein versiegelt mit Klarlack, Bootslack oder durchsichtigem Nagellack. Und dann kann der Stein ausgelegt werden.

Schön ist es auch, die Ideen für die Steine in den sozialen Netzwerken mit anderen zu teilen. Weitere Informationen finden Sie unter Ostersteine Nordkirche im Netz. Bringt den Stein ins Rollen! Eine wunderbare Idee, die Hoffnung auch in dieser Ausnahmezeit mit anderen zu teilen.

Pfarrerin Hilke Vollert

Die Flüchtlinge auch in Zeiten von Corona nicht vergessen!

Auch in Zeiten von Corona leben tausende von Flüchtlingnen auf griechischen Inseln in großem Elend. Die Regierungen Europas müssen dringend diesen Menschen helfen, appelliert die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen in einem Brief (in englischer Sprache). Sie können den Brief lesen, wenn Sie auf die Überschrift klicken.